Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 9 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Herr Phil A.
Die Antwort steckt in meinen Begründungen. Aber fragen Sie die Daumen nach unten Drücker, keine Ahnung, aber werten!
Ich weiss, die Fakultät Ökonomie befasst sich mit dem Privateigentum an den Produktionsmitteln und Steuerung des Leistungsumfanges. Dabei wird tunlichst vergessen, dass die einseitige Verteilung, durch die unter Blutvergiessen erzwungene Erwerbsarbeit, verfeinert wurde!
Weil diese Sekte, zudem das Geldsystem nicht versteht, oder besser, verstehen darf, wird eine strafbare Lehrmeinung verbreitet, welche derartig nicht funktionieren kann. Daraus wurde der Virus Zahler entwickelt, welcher weltweit wuchert! Man meint der Staat brauche Einnahmen für das Gemeinwohl und Soziales, dabei steckt doch das Geld (Preis) oder was auch immer, im Leistungsumfang. Wenn man den Leistungserbringern die Staats- und Sozialausgaben als Wirtschaftseinnahmen verbucht, treuhänderisch zur Weitergabe zuordnet, so ist das ein Betrug an der Menschheit, welche kein anderes Vergehen (ausser Mord) toppen kann! Es wird suggeriert es fehle Geld um eine Grundsicherung, mit oder ohne Erwerb, leisten zu können. Jedem denkenden Menschen muss irgendwann klar werden, dass ab der Geldschöpfung aus dem Nichts, wie denn sonst, sämtlich folgenden Abläufe systemimmanent sind! Die Geldschöpfung «finanziert» die Systeme, ab dann wird das Geld gegen Leistung oder Anspruch, nur umgelegt!

Die Ökonomen und Politiker betreiben im wahrsten Sinne des Wortes «Scharlatanerie»!
Würde allen Ländern der Erde, ihre Währung als Zahlungsmittel akzeptiert, wäre der IWF und andere Unterdrückungsinstitu​tionen überflüssig. Damit bekäme der Globalismus ein anderes Gesicht! Der Westen muss nicht die Lebensmittel und Geld für die ganze Erde erzeugen, damit die Ausbeutung funktioniert!
Welches Ersatzmittel für Leistung, welche den Tausch der gegenseitigen Leistungserbringung einfach und schmerzfrei ermöglicht, schwebt Ihnen denn vor?

Das Geldsystem, im Sinn und Geist der Geldschöpfung organisiert, also nur von der Zentralbank, Eigengeschäfte ohne Markteinfluss, kein Delkredererisiko und keine Verzinsung der Guthaben (ökonomisch nicht zu begründen) und schuldenfreie Abdeckung des Staatbudgets (Gemeinwohl- und Sozialaufgaben klar definiert). Rückflusszuordnung über den Umsatz an den Endkunden (Export = Endkunde) nach Stärke der Volkswirtschaft, noch besser Kunden- und Firmenguthaben, Freigrenze und Sozialwerke ausgenommen. Es geht um Rückfluss und nicht Reduktion des Einkommens!

Wir müssen nicht über «ismus» diskutieren, sondern über die Betrügereien, welche die Fakultät Ökonomie und Regierenden, den Menschen zumuten und die Unterdrückung, Markt hin oder her, erst ermöglicht! Wo ist die Judikative?
-
Vor 12 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Herr Phil A
Ich mache keinem einen Vorwurf, ich erwähne es nur. Die Schweiz steht an erster Stelle, welche seinen aller Wohlstand zu Lasten des Auslandes erwirbt.
Philosophie​: Wenn man schon keine Rohstoffe hat, sollte man nicht mit Geld aus dem Nichts (CHF wir weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert), seinen Wohlstand über Mass mehren!
Es liegt nicht am Schreiner!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Kann man so verstehen, wenn man gleich denkt wie Herr Köppel!
Wer das Geldsystem in seinen Auswirkungen nicht versteht und meint er sei Steuer- oder Sozialzahler, wählt immer falsch!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Otto Jossi

Jeder Erwerbstätige mit zu wenig Gegenwert für seine Leistung, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger,​ sollen sich organisieren und die Medien wachrütteln, dass die Demütigungsanstalten,​ nur existieren, weil die Ökonomen und Regierende, Systeme entwickelt haben, welche die Unterdrückung ermöglicht und ihre Position sichert!
"Würden die Menschen das Geldsystem begreifen, die Armut und Existenzkämpfe wären längst überwunden; denn die Betrügereien können, weltweit nicht umgesetzt werden!"

Die Möglichkeiten der Geldschöpfung liefert den klaren Nachweis für meine wahrheitsgetreuen Feststellungen!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Otto Jossi
Ich habe das Beispiel als Nachweis für das Betrugssystem Umlage über das Erwerbseinkommen, welches nicht die Berechtigten sind!

Nochmals, es ist nicht mein Geldsystem, sondern ich beschreibe das real existierende System und die Betrügereien der Politiker!

Die Parteien brauchen Druck unter den Hintern, ihre Betrügereien zu beenden und eine Grundsicherung zu gewähren, welche ein Leben in Würde ermöglicht! Der weltweit indoktrinierte Virus Zahler, hat scheinbar auch die geistige Lethargie gebracht!

Die Grundsicherung statt Erwerbseinkommen von monatlich CHF 3'000 pro Person (pro Kind bis 12 Jahre CHF 500) als frei verfügbare Ration (keine Zuordnung der Staats- und Sozialquote, sowie Gesundheit), sollte m.E. ausreichen! Die Wohnsituation ist entsprechend einzubeziehen!
Eine gerechte Verteilung der Geldschöpfung, wie es Lord Keynes forderte! Sobald der Druck zunimmt, muss die Judikative, ihre Unterstützung der Betrügereien in Anklagen ummünzen!
Wenn ich mit jedoch die Daumen Drücker bei Vimentis als Massstab nehme, so wird weiterhin Geld fehlen, auch wenn es natürlich nicht stimmen kann!

Soforthilfe!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Otto Jossi
Noch einmal. Man versteuert sein Geld nicht! Diese antrainierte Meinung ist falsch und entbehrt jeder Grundlage; denn es geht um die Rückgabe und nicht um das Bezahlen!
Die Rückgabenzuordnung nähren den Virus Zahler und bedeutet schlicht und einfach, bewusste Irreführung der Menschen, also Betrug!

Beispiel: Wenn Sie CHF 3'500 auf Ihrem Lohnkonto aus Erwerb oder Rente gutgeschrieben erhalten und Sie davon CHF 500 für den Staat zurücklegen, aber nächsten Monat wieder CHF 3'500 erhalten, woher sind die CHF 500? Vom Himmel oder aus Anteil der Staats- oder Sozialausgaben als Wirtschaftseinnahmen verbucht? Bevor Sie selbst Geld ausgeben können, muss es vorher ein Dritter getan haben! In der Geldschöpfung zur Umlage, sind die Anteile Wirtschaft, Staat und Soziales enthalten. Es fehlt kein Geld! Nur die Betrugsversion über das Erwerbseinkommen, vernebelt den Geist! Beim Nachdenken sollte es eigentlich möglich sein, seine antrainierten Denkfehler zu beseitigen. Politikerspiele beendet und Steuererklärung überflüssig!

Lösun​g ist ganz einfach! Würden die Menschen das Geldsystem, nicht meine Theorie sondern Realität, vor allem in dessen Auswirkung, begreifen, es gäbe weder Armut noch Existenzkämpfe!
Die Grundsicherung statt Erwerbseinkommen (wahlweise möglich) für ein ordentliches Leben, ist längst überfällig (Lord J.M. Keynes). Diese Möglichkeit ist in der Gelschöpfung angelegt! Es fehlt kein Geld nur der Wille, resp. das Wissen!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Man kümmert sich nicht um Köppel man gibt seine Bedenken bekannt; denn wehret den Anfängen!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Otto Jossi
Sehen Sie, wären Sie nicht vom Zahler-Virus infiziert, könnten Sie Herr Lombardi wählen!
Der Staat ordnet den Rückfluss zu, er braucht keine Einnahmen! Frau Lombardi nutzt die Gemeinwohlausgaben in Monaco!
Wegen der Wohnortwahl, haben Sie nicht weniger Geld im Portemonnaie! Würde die Rückgabe korrekt vom Umsatz an den Endkunden beziffert und an den Staat umgelegt, wie würde Sie dann entscheiden.
Das System ist doch reiner Betrug. Die Ausgaben des Staates als Wirtschaftseinnahmen verbucht, werden zur Weitergabe an die Erwerbstätigen umgelegt. Sind Sie nun Zahler?
Nein natürlich nicht, Sie übernehmen ein Treuhandauftrag!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Europa am Ende - Ursula von der Leyen die Abrissbirne
Weiter im Text: Den Vertrag von Versailles wurde vergessen oder als Vorbedingung zur Machtergreifung für Hitler nicht erkannt?
Nebenbei, heute drucken wir die eigenen Währungen, es braucht den Dollar nicht mehr, nur hat es noch kein Regierende gemerkt!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Otto Jossi

"Würden die Menschen, das Geldsystem in seiner Entstehung und vor allem Auswirkung der Geldumlage zur Abdeckung der Bedürfnisse mittels gegenseitiger Leistungserbringung, endlich begreifen, wir hätten eine andere Gesellschaft, andere Themen und Politiklandschaft!"
​Denken Sie einmal darüber nach, welchen Sinn es macht, Symptome zu bedienen anstatt die Ursachen zu begreifen. Ich weiss es ist nicht volksnah, weil die Obrigkeitshörigkeit ist anerzogen!
-