Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 8 Tagen Kommentar zu
Warum Zuwanderung nicht mehr gratis sein darf.
Herr Walter Wobmann
Ich versuche seit Jahren, den für die Dogmen verantwortlichen Virus Zahler-Mythen, indoktriniert von der betreuten Bildung (Steuerzahler unser Geld) zu erklären. Gelingt nicht wirklich, weil die Menschen Obrigkeitshörig und nicht gewillt sin ihr Denkvermögen zu aktivieren! Bei Zunahme der "Gesundung", würden die Ökonomen, Regierende und einige Unterdrückungs-Organi​sationen überflüssig! Will man nicht, weil Arbeit macht ja bekanntlich frei, ein Dogma der SP!

Es wäre so einfach:
Weil sämtliche Wirtschaftsfaktoren in den Güter- und Dienstleistungspreise​n eingespeist sind, so werden der Logik folgend, auch die Steuern und Sozialabgaben auf die entsprechenden Geldkreislauf-Bereich​e aufgeteilt. In etwa: 50% Wirtschaft, 30% Staat und 20% Soziales. Wenn nun der Erwerb jedoch zu Lasten der Automatisierung abnimmt, so muss der Bereich Soziales erhöht, dagegen Wirtschaft und Staat reduziert werden. Die Rückfluss -Abwicklung (nicht bezahlen wir legen nur um) über die Lohnsumme kann also nur dem Verknappung- und Verschleierungsspiel der Fakultät Ökonomie und Regierenden zu tun haben. Das Geld für den Pauschalpreis Staat und Soziales gehört nicht uns. Die Geldschöpfung erfolgt in dieser Höhe!
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Erklären Sie einfach, Ihre Ansichten wie Geld entsteht und sich in der arbeitsgeteilten Wirtschaft auswirkt!
Nehmen Sie zu der Logik Stellung, dass die Geldschöpfung mittels Kreditvergaben nicht an der Preiskalkulation vorbei in die Wirtschaft und Staat fliessen kann? Erklären Sie was falsch sein soll, dass die geschöpfte Geldmenge im Umlageverfahren zirkuliert?

Wo ist der Zahler?
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Nein, Herr Dany Schweizer
Ich bin nicht wie Sie überheblich! Ich bin einfach nur lernfähig! Sie haben Ihre Variante der existierenden Geldschöpfung noch nie erklärt.

Wenn in der Kreditsumme die Leistungserbringung in welcher sämtliche Wirtschaftsfaktoren einkalkuliert sind, woher kommt dann das Geld?
Vom Steuerzahler?

Es gibt genügend Lektüre fernab der betreuten Betrugsbildung! Die heterodoxen Ökonomen sind im Vormarsch, ob sie gewinnen, ich glaube es eher nicht, weil der legale Betrug wurde schon mit der Muttermilch eingesogen. Die Judikative in verordneter Agonie!
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Herr Dani Schweizer
Genau aus der betreuten Bildung übernommen ohne nachzuprüfen. Man muss eben den Geldkreislauf verstehen, welcher aus der betreuten Bildung seitenverkehrt gelehrt wird! Lehre: Einnahmen und dann Ausgaben! Woher die Einnahmen kommen, kein Ahnung! Die Geldschöpfung entsteht aus Aktivum, oder wurde Sie passiv gezeugt?
Nochmals zum Mitdenken, möglich?
In sämtlichen Preisen ist auch die Steuer und Sozialbeitrag einkalkuliert. Die Geldschöpfung deckt diese Faktoren ab! Würde der Pauschalpreis des Gemeinwohls direkt zwischen Wirtschaft und Staat abgerechnet, will heissen auf dem Lohnzettel steht nur eine Summe für den frei verfügbaren Gegenwert der Arbeit oder Ersatzanspruch (korrekte Denkweise = frei verfügbar = mein Geld!) reden Sie dann immer noch vom Phantom Steuerzahler, welcher als Spielform zur Manipulation verwendet wird.

Wenn das System falsch muss man es ändern. Wenn die Grundlagen falsch sind kann das Gesagte nicht stimmen, Konfuzius!


Gelds​chöpfung = Kreditnehmer > Wirtschaft = anteilige Zuordnung (Wirtschaft, Staat, Soziales) > Umlagen (Leistungseinnahme = Ausgabe usw. Staat = Leistungseinnahme = Ausgaben usw.

So schwer zu verstehen = Weg vom Fensterplatz!
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Herr Dany Schweizer

Der Kreditnehmer bringt das vom Bankensystem aus dem Nichts geschöpfte Geldguthaben gegen Leistungserbringung (mehrfach erwähnt wird jedoch nicht begriffen) in den Umlauf. Die Rückzahlung kann nur partiell erfolgen, andernfalls das Geld ausgehen wird. Logik PUR!

Wir alle bezahlen keine Steuern, die Lehre ist eben falsch! Die Steuern und Sozialabgaben sollten direkt zwischen Wirtschaft und Staat abgewickelt werden, weil das Geld uns nicht gehört, es wurde aus der Geldschöpfung heraus entsprechend zugewiesen! Die Betrugsspiele werden weltweit erfolgreich zelebriert. Dafür verantwortlich sind die Strategen aus der Sekte Ökonomie!
Weil sämtliche Wirtschaftsfaktoren in den Güter- und Dienstleistungspreise​n eingespeist sind, so werden der Logik folgend, auch die Steuern und Sozialabgaben auf die entsprechenden Geldkreislauf-Bereich​e aufgeteilt. In etwa: 50% Wirtschaft, 30% Staat und 20% Soziales. Wenn nun der Erwerb jedoch zu Lasten der Automatisierung abnimmt, so muss der Bereich Soziales erhöht, dagegen Wirtschaft und Staat reduziert werden. Die Rückfluss -Abwicklung (nicht bezahlen wir legen nur um) über die Lohnsumme kann also nur dem Verknappung- und Verschleierungsspiel der Fakultät Ökonomie und Regierenden zu tun haben. Das Geld für den Pauschalpreis Staat und Soziales gehört nicht uns. Die Geldschöpfung erfolgt in dieser Höhe!

Das Vermögen ist das für den Lebensunterhalt nicht verwendete, jedoch im Preis für die Arbeit enthalten, Geld! Die Steuern sind also im Wert eingespeist, man gibt es einfach zurück!

-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Herr Dany Schweizer
Nein Herr Schweizer es fehlt kein Geld, es ist nur eine Verteilungsfrage! Niemanden wird das Einkommen oder das Ersparte gekürzt!
Grundlage Wissen fernab der betreuten Bildung:
Die Geldschöpfung erfolgt vom Bankensystem seit jeher aus dem Nichts, mittels Kreditvergaben und Eigengeschäfte (verfassungswidrig), erzeugt demnach keinen Mangel! Die Geldguthaben bestehen folgerichtig aus nicht getilgten Bankkrediten und nicht abgeschriebenen Eigengeschäften, somit ist ausreichend Geld im Umlauf.
Mögen alle Menschen endlich begreifen, dass die Geldschöpfung aus dem Nichts (Kaufkraft), zur Abdeckung ihrer Bedürfnisse mittels Leistungserbringung und/oder Automatisierung (sämtliche Wirtschaftsfaktoren einkalkuliert) erfolgt. Somit sind die Bereiche Wirtschaft, Staat und Soziales, anteilig abgebildet! Meiner Einschätzung nach, erfolgt die Aufteilung der Geldschöpfung zur Umlage (sämtliche Wirtschaftsfaktoren sind darin enthalten) in etwa: Wirtschaft 50%, Staat 30%, Soziales 20%. Bei zunehmender Automatisierung muss der Anteil Soziales erhöht und dagegen Wirtschaft und Staat reduziert werden, andernfalls der Dominoeffekt eintreten kann!

Wie man aus der einfachen Logik der Funktion Geldumlagen, Zahler als Begriff erfinden kann, ist mir ein Rätsel! Geldschöpfung Realwirtschaft = Ausgaben Kreditnehmer = Einnahmen Wirtschaft, Staat und Erwerbstätige oder Rechtsanspruchberecht​igte = Ausgaben/Einnahmen im Wechselspiel!

Und doch....es ist nur eine Frage wie man das Geldsystem verstehen kann!




-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
Franz Krähenbühl

Nein die Wirtschaftsprofessore​n wissen genau das sie betrügen, weil die heterodoxen Wirtschaftsprofessore​n, weltweit, die Betrügereien offen gelegt haben. Jeder kann wissen, wenn er sein Denkvermögen aktivieren kann, dass die Schöpfung auf der Aktivseite und nicht Passivseite der Bankbilanzen ersichtlich ist.

Auch sollte man wissen, welche Auswirkung die Geldschöpfung für die Leistungserbringung zur Abdeckung der Bedürfnisse, bei welcher sämtliche Wirtschaftsfaktoren abgebildet sind, hat.

Die Geldschöpfung ist demnach in etwa mit 50% für die Wirtschaft, 30% Staat und 20% Soziales aufgeteilt. Wenn die Automatisierung zunimmt, muss der Bereich Soziales erhöht werden. Diese Abwicklung kann nicht über die Lohnsumme funktionieren!
Würdi​gung der initiierten Irrtümer:
Ich zitiere Herrn Wirtschaftsprofessor William Mitchell, University of Newcastle, Australien, aus dem Buch "Die sieben unschuldigen, aber tödlichen Betrügereien der Wirtschaftspolitik": "Die Verbreiter dieser Mythen sind nicht nur im Unrecht, sondern auch nicht schlau genug, um zu verstehen, was sie anrichten. Jede Behauptung, es doch vorher schon verstanden zu haben, wird zu einem Schuldeingeständnis - eine undenkbare Selbstbeschuldigung. Zu den Tölpeln, die "unschuldig" diese billigen Unwahrheiten weiterverbreiten, gehören Ökonomen, die Medien und vor allem die Politiker, Zitatende


-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Flüchtlinge: SP-BR Sommaruga will p.A. 750/1000 einfliegen
BaZ SVP-Organ der Stadt Basel. SVP = Normalos!

Herr Hottinger, ich neige zur Ansicht, dass Frau S. Sommaruga, SP = Querdenkerin, von Ihnen keine Ratschläge braucht.

Die Migration ist keine Geldfrage sondern es ist einzig und alleine die Zumutbarkeitsfrage gestellt! Kulturvermischungen sind nur bis zu einem gewissen Grad zumutbar!
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Delle im BIP: Mehr Freizeit erhöht Lebensqualität
Nein, Fakultät Ökonomie kann das Geldsystem in seiner Entstehung und Auswirkung in der arbeitsgeteilten Wirtschaft nicht verstehen! nicht verstehen! Die Geldschöpfung ist aus der Aktiv- und nicht Passivseite der Bankbilanz ersichtlich! Damit sind Ihre Analysen schlicht und einfach falsch!
Die Verteilungs- und Sozialversicherungssc​hwierigkeiten nehmen nicht zu, wenn man endlich vom falschen System der Lohnsumme als Umlageparameter der Kaufkraft wegkommt. Die Gesamtsumme der Gewinnanteile (Ersparnisse) im Erwerb könnte sinken, was bei gleichbleibender Geldschöpfung, zu Gewinnen bei den Unternehmen führt! BIP hängt von der Geldschöpfung und Umlagen ab, welche zur Abdeckung der Bedürfnisse verwendet werden. Die Kaufkraft zur Bedürfnisabdeckung verlangt nicht nach Erwerb! Der Frühpensionierte hat auch einen Lebensunterhalt abzudecken!
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Warum Zuwanderung nicht mehr gratis sein darf.
Nahezu 2/3 verstehen das Geldsystem nicht! Sie haben Guthaben zur Verfügung, wissen aber nicht, dass es nicht vom Himmel fält und nicht aus Einsparungen stammt!

Solange die Bevölkerung dumm gebildet werden kann, wird sich daran nichts ändern. Die Automatisierung werden die meisten Daumen nach unten Drücker nicht erleben, sehr schade eigentlich! Dann wüssten Sie endlich wo der Pfeffer (Geld) wächst!
-