jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­
COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Nach dem Pa­ri­ser Ab­kom­men nun die nächste Kli­ma­run­de.Es hat sich viel ge­tan. Der Ak­ti­vist Obama wurde durch Trump er­setzt, der das Ab­kom­men kün­di­gen will. Die EPA unter Scott Pru
Nein zum staatlich subventionierten Vaterschaftsurlaub
Eine ge­setz­li­che Re­ge­lung ist ab­zu­leh­nen.Ein Vater kann be­reit Fe­rien be­zie­hen (be­zahlt oder un­be­zahlt) oder er ar­be­teit Teil­zeit. Teil­weise gibt es be­reit

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Wieder einmal ein unüberlegter Vorschlag aus dem EJPD
Selbst die Befürworten müssen zugeben, dass die einzige "Sanktion" eine Umleitung auf eine Homepage ist, warum und wieso dies nicht zugänglich sein soll.

Mit ein bisschen googeln kann man diese Umleitung leicht umgehen.

Insofern ist überhaupt fraglich, wie effizient diese Massnahme ist.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Booking.com, Airbnb – Fluch oder Segen?
Ebenfalls sehr beliebt: der Fluglärm der den jährlich steigenden Massentourismus für die Anwohner an Flughäfen immer grösser wird.

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Soll die Schweiz für Olympia 2026 kandidieren?
Leider wird es keine nationale Abstimmung geben, sondern nur kantonale/lokale Abstimmungen, die von der Olympia direkt betroffen wären.

So liegt es an Wallisern am 10. Juni, das ganze zum entgleisen zum bringen.

Heutzutag​e wird der Tourismus immer mehr, auch ohne Veranstaltungen wie Olympia.

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Booking.com, Airbnb – Fluch oder Segen?
Alle Einheimischen, die verdrängt werden, weil viele Wohnungen zu Quasi-Hotels für Touristen werden, finden das ganz toll.

Städe wie Venedig und Barcelona werden immer mehr zu einem Disneyland ohne einheimsiche Bevölkerung.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Sport, Kultur und AHV brauchen das neue Geldspielgesetz!
Man mockiert sich gerne über Trump und seine Äusserungen.

Dabei​ setzen auch Schweiz/EU auf Abschottung.

Die Schweiz und die EU haben ja hohe Zölle auf Lebensmittelimporte, um die heilige Kuh der Bauern zu schützen. Die Lebensmittel sind teuer, wg. der teuren Inlandproduktion und den hohen Zöllen auf Importen.

Man kann natürlich sagen, dass man im Ernstfall eine gewisse Inlandproduktion braucht um eine Abhängigkeit vom Ausland zu verrringern (wie im 1. WK und 2. WK). Ebenso braucht es ein nationales TV/Radio und eine gewisse Rüstungsproduktion. Ohne Armee wäre man jedem Aggresor schutzlos ausgeliefert und würde zum Spielball wie von 1799-1815. "Switzerland first" eben.

Nur inländische Spielwettenanbieter zu dulden und von Offenheit/Freihandel zu sprechen ist schon merkwürdig.

-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
AHV-Deal: Mehr Ausfälle - dafür aber noch mehr Kosten!
Selbstverständlich ist das abzulehnen.

Berset​ bekommt über Umwegen ohne Reformen mehr Steuergeld für die AHV und kann so 3-4 Jahre Diskussionen hinausschieben.

Vi​ele Rot-Grün-Wähler haben sowieso vergessen dass Steuern hauptsächlich von Reichen bezahlt werden und träumen vom Kommunismus a la Marx/Engels.

Ohne Steuereinnamen der Reichen würde Rot-Grün in den Städten bald auf dem trockenen sitzen.

Entgegen allen Unkenrufen existiert der Steuerwettbewerb noch, und wenn nötig ziehen die, dies es können, in gemütlichere Gefilde.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Sport, Kultur und AHV brauchen das neue Geldspielgesetz!
Tatsache, dass gem. neuen Gesetz ausländische Anbieter gar kein legales Angebot anbieten können.

Bald schon werden weitere Netzsperren folgen z.b im Bereich Musik/Film.

Deshalb nein zum Monopol-Gesetz am 10.06.2018.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Eritreische "Flüchtlinge" auf Heimaturlaub
Da hat man es: 19 afrikanische Sportler der Commenwealth-Spiele die untergetaucht waren, wollen nun Asyl beantragen. Wenn man die Wahl zwischen Australien und Afirka hat, ist die Wahl glasklar.

Darum schauten KGB, Stasi und co ganz genau, wer an Wettkämpfen in der "freien Welt" teilnimmt. Man wollte keinen Grund für die Flucht ins gelobte Land bieten.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Vollverschleierung: Eine Gotteslästerung?
So wie man in Saudi Arabien nicht im Bikini auf die Strasse geht oder das Königshaus beleidgt, so sollte man sich auch an Schweizer Sitten und Traditionen halten.

Ob es dazu Gesetzte und Verbote braucht, ist eine andere Sache.

In Österreich und im Tessin gibt es jedenfalls keine grosse Mengen an Bussen, weil man sich bei Talibans fühlt.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Eritreische "Flüchtlinge" auf Heimaturlaub
Wer in ein Land einreist, in dem er bedroht angeblich bedroht ist, mag ein Wirtschaftsflüchtling​ ein, aber kein Grund für ein Aufnahme nach der Genfer Flüchtlingskonvention​.

Ein Wirtschaftsflüchtling​ hat andere Massstäbe als jemand der angeblich an Leib und Leben bedroht ist.

Natürlich ist Eritrea vom Lebensstandard deutlich tiefer und der Staat bezahlt auch keine Luxusalmosen wie Sozialhilfe und IV.
-