Karlos Gutier

Karlos  Gutier
Karlos Gutier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wer ist gefährlich; Duldung oder Kampf gegen den Terror ?
Da wer­den Sa­chen be­haup­tet:Herr Gu­tierEs ist keine Woche her, dass Sie von der Is­la­mi­sie­rung und einem damit ein­her­ge­hen­den Bür­ger­krieg fan­ta­sier­ten, und dass Sie i
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Stär­kung der AHV Da aus ir­gend­wel­chen Grün­den hier die Dis­kus­sion ver­hin­dert wird möcht ich ein Mei­nungs­aus­tausch doch er­mög­li­chen. Die 70 Fran­ken Ren­te­ner­
Unsere Flugwaffe ist wertlos !
Kein ös­ter­rei­chi­scher Eu­ro­figh­ter darf ohne ihre Na­vi­ga­ti­ons- und Funk- Daten ab­he­ben: Zwei US- Bür­ger, die in der Hoch­si­cher­heits­zo​ne am Flie­ger­h

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einer Stunde Kommentar zu
Eine Schule für das Leben oder ein Leben für die Schule?
Frau Bloch, sie meinen also meine Freiheit mich dort niederzulassen wo ich dies mit meiner Familie will endet, wenn der Nächste diese Freiheit auch für sich beansprucht ?

Das finde ich falsch, weil alle Menschen die Freiheit haben müssen z.B. dort zu wohnen wo es für sich stimmig ist, nur in diktatorischen Ländern wird diese Freiheit beschnitten.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Eine Schule für das Leben oder ein Leben für die Schule?
Ein Tipp:

Verlasse dich niemals auf den Staat, sei Selbstverantwortlich und mache nach der Schule die Berufsausbildung, Studium usw. das dir entspricht und die dir Freude macht und dich weiterbringt.

Die Links-Grünen sind sehr Staatsgläubig und meinen der Staat soll es Richten, die Menschen sollen ihr Hirn, ihre Verantwortung und Kinder an den Staat abtretten, der Staat soll ihnen ein leichtes und angenehmes Leben garantieren, für sie ist der Staat die allumsorgenden Mütter und Väter.

Wer so lebt wird früher oder später enttäuscht und wird Schiffbruch erleiden.

Der Staat soll bei Sanktionen zurückgebunden werden, er soll einfach den Menschen ein freies Leben garantieren und dafür besorgt sein, dass jeder die Freiheit der Mitmenschen achtet, Der Staat hat sich nicht in das Leben der Menschen und ihren Familien einzumischen, ausser bei kriminellem Verhalten.

Der Staat ist heute viel zu mächtig und bedroht unsere Freiheit massiv, seit einigen Jahren mischen sich auch noch andere Staaten und internationale Organisationen in unser Leben ein und wollen uns knechten, sind besorgt weil die Menschen hier ihre Freiheit und Selbstverantwortung wahrnehmen, dies gefällt den heutigen Mächtigen in Staat und Wirtschaft immer weniger.

Wir müssen bewusst werden, dass wir aktiv unsere Freiheit gegen innere und äussere "Feinde der Freiheit" verteidigen müssen.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Einbürgerung trotz Sozialhilfe
Herr Bender, für die einten kommt das Geld schon vom Himmel.
Geld ist kein Naturprodukt, die Natur kommt bestens ohne Geld aus, aber seit 2008 hat sich die Geldmenge, Euro, Dollar x mal vervielfacht, einfach weil die Notenbanken Geld aus dem Nichts geschöpft haben, sie haben nicht mal Schulden gemacht.

Was erstaunlich ist, dass sich die Geldmenge vielleicht verzwanzigfacht (oder noch mehr ?) hat, die Gütermenge aber in etwa gleich blieb und es gab sonderbarerweise keine Deflation, wie man es eigentlich zu erwarten hätte. Ich vermute mal das lag daran, das Drahgi sein aus dem Nichts erschaffenen Geld nur (marode ?) Staats- und Bankanleihen kaufte.

Jedenfalls​ wurde das Geld nicht erwirtschaftet, für mich ist es wie giftiges Geld, denn wenn die Notenbanken die Geldmenge wieder zurückfahren wollen, was sie mal müssen, wird es für die Volkswirtschaften unter Umständen schmerzhaft sein.

Da kann sich Herr Bender mit seinen Weisheiten einbringen und uns vor Bösem bewahren.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
"Gestalten statt verwalten"
Es wäre nötig, dass die Links-Grüne-Schwarzer​Block Regierung in Zürich abgelöst wird, aber mir fehlt da der Glaube.
Die Stadtzürcher sind da sehr Masochistisch, beschweren sich über Saubannerzüge, Nächtelanger Lärm von Hausbesetzern und Gewalttäter und wählen jeweils deren Förderer und Helfer. mit Wolff haben sie wahrlich den Wolf in den Hühnerstall befördert.

Ich bin einfach froh, bezahl ich nicht meine Steuern in Zürich, wäre dann ein Mittäter.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Österreich: Integrationsgesetz bereits in Kraft getreten
Modeschöpfer Karl Lagerfeld
sorgt mit einer Aussage in einer französischen TV-Show für Aufsehen. In dem Gespräch über die Flüchtlingskrise erzählt er auch von einem Syrer, der den Holocaust für "die beste Idee" Deutschlands hält.

Auf Nachfrage, ob er denkt Merkel wolle Deutschland als Entschuldigung für die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs als einladendes Land darstellen, stimmt der 83-Jährige zu. Hier müsse er etwas Schreckliches sagen: "Wir können nicht Millionen von Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen."
Um das zu erklären, erzählt der in Paris lebende Designer von einer Bekannten in Deutschland: "Ich kenne jemanden in Deutschland, die einen jungen Syrer aufnahm, der ein wenig Englisch sprach. Nach vier Tagen sagte dieser, 'Die beste Erfindung Deutschlands ist der Holocaust.' Er war die nächste Minute auf der Strasse."
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Er hat Recht! Wer? Christian Lindner!
Die alte Koalition war eine Katastrophe, die neue mit den Grünen wird auch eine.

Merkel und die SP haben die Verarmung der unteren Schichten bewusst zugelassen, die grünen in der neuen Regierung werden die Wirtschaft noch ganz abwürgen und die deutsche Arbeiterschaft mit noch mehr Migranten noch stärker in die Armut drängen.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Kampfjets: Besserer Grenzschutz statt teure Militärflieger
Mein Sohn machte vor Jahren eine RS im Tessin, nahe der grünen Grenze wurde sie angehalten diesen Bereich zu meiden, weil dort Schlepper illegale Menschen über die Grenze zu uns führten. Es wurde gesagt, diese Schlepper seien gewalttätig und dürften nicht gestört werden. Toll was ??

So funktionierte Grenzschutz und heute ?
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Die göttliche Ordnung
Nein Elsi Stutz, er konnte sein Konto alleine Auflösen. und das Ihre Konto war ihres, sie hatte es auch alleine eröffnet.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Einbürgerung trotz Sozialhilfe
@Emil Huber;

Die Finanzabteilung meines Arbeitgebers nimmt die Brutto Löhne als Teil das dem Endpreis des Produktes einzurechnen ist. Es interessiert die Buchhaltung nicht, was der Angestellte alles mit seinen Nettolohn bezahlt, sonst müsste Bender ja noch sagen: die Miete, die Versicherungen, die Verkehrsabgaben, die Kleiderausgaben, die Lebensmittel, die Vergnügungsausgaben, die Ferien, das Auto, die Kinder, die Spenden usw. sind alle im Endprodukt enthalten. Das interessiert das Produkt nicht, es ist nur der Lohn und die Lohnnebenkosten die ins Produkt gerechnet werden.

So ist es logisch, dass jeder aus seinen Einnahmen, alle die Ausgaben tätigt, ob Bender das gefällt oder nicht, auch das Steueramt sieht es so.
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Einbürgerung trotz Sozialhilfe
Damit auch Bender mal erklärt bekommt wie man Preise kalkuliert:

Bei der Bemessung des Verkaufspreises sind verschiedene Fragestellungen zu berücksichtigen:
- Wie hoch ist der Preis, den Nachfrager bereit sind, für das Produkt zu zahlen?
- Wie hoch ist der Preis anderer Anbieter, die ein vergleichbares Produkt anbieten?
- Wie hoch sind die Kosten des Anbieters selbst, die er für den Bezug bzw. Verbrauch von Ressourcen vorher aufbringen muss, um das Produkt herstellen und in einen verkaufsfähigen Zustand versetzen zu können (Selbstkosten)?

Die Fragestellung "Kalkulation Preis" setzt also voraus, dass der Anbieter alle in seinem Betrieb angefallenen Werteverzehre (Kosten) kennt, d.h.

- den Wert der verbrauchten Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe (Materialkosten),
- die über die jeweiligen Nutzungsdauern verteilten Anschaffungskosten von Gebäuden, Maschinen, Fahrzeugen o.ä. (Abschreibungskosten)​,
- die an die Mitarbeiter gezahlten Löhne und Gehälter (Arbeitskosten),
- die an Dritte gezahlten Nutzungsentgelte für Immaterialgüterrechte​ wie Lizenzen und entgeltlich überlassene Gebrauchsgüter (Nutzungskosten),
- die an Dritte gezahlten Entgelte für die Inanspruchnahme von Handels-, Transport-, Lager-, Versicherungsleistung​en etc. (Dienstleistungskoste​n),
- die an Dritte gezahlten Kreditzinsen (Zinskosten),
- die an den Fiskus gezahlten Aufwands- bzw. Kostensteuern und Abgaben.

Alles klar ?
-