Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 2 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Wir wollen weiterhin das Recht haben, wenn die "Politiker" Bundesrat "Mist" baut, das wir als Volk abstimmen können, wollen wir diesen "Mist", oder nicht.

darum JA
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Die Politik, die massgebenden Länder Weltweit könnten schon lange solche Konflikte beenden.
Eben auch durch stoppen von Waffenverkäufen, Intervenieren in deren Ländern für Friede herstellen....das will aber scheinbar niemand..
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Und genau da ist die Gefahr, wenn man Parteien so behandelt, ausschliesst, obwohl überall Sichtbar Probleme bestehen, mit der Eigenen Bevölkerung.
Die wird ebenso "verachtend" behandelt. Diese "Arroganz" der Regierenden die ist gefährlich, denn da braucht sich etwas zusammen. Wenn dann "Nazis" auftauchen, Mehrheiten erlangen, in der Vergangenheit wurde die Opposition gemeuchelt.

Und das so kann jederzeit wieder geschehen, weil jene "Netten Lieben Christlichen Sozialen" einfach nur Arrogant sind, sich der Probleme im Eigenen Land, oder einer gesamt EU gar nicht annehmen.
Thema Aussengrenzen einer EU schützen.

Dahinter steckt aber keine Menschlichkeit, gefährdeten Schutz zu geben, sondern es geht nur um Billige "Sklaven" hereinholen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Her Simon Matt,
schauen sie einmal, was alles unter dem Begriff "Menschenrechtskonven​t​ion" Menschenrechte läuft. Schauen sie einmal, wie in der EU vereinzelte Staaten, Parteien versuchen, sich gegen das Chaos was durch diese "Personenfreizügigkei​t" angerichtet wird zu wehren.
Hören sie die billige Antwort = das sind Nazis, das sind Rassisten...wir schliessen die von der Mitsprache in der Regierung aus.
Im Völkerrecht müssen gewählte Volksvertreter auch ihren Platz ihre Mitbestimmung bekommen. Dahinter (Wähler) stehen besorgte Bürgerinnen und Bürger. Die billig einfach als Nazi abgetan werden.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Was schon länger ein Problem ist, viele konsumieren, anstelle das für den Staat vorgesehene Geld dem Staat zu geben. Und, noch schlimmer, sie werden noch mit neuen Krediten eingedeckt, die sie auch nicht zurückbe"zahlen".

​Jemand der etwas Geld auf die Seite gelegt hat, dem ist es egal, "wie" sie dieses Geld nennen ob das Schuldgeld was auch immer ist, für die Person ist das Geld was Sie beiseite gelegt hat.

Also Ganz klar, Dein und Mein.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Wenn der Staat frisches Geld auf den Markt bringt, macht er das "durch Schulden".

Gibt jemand das Geld was er erarbeitet hat nicht in den Kreislauf ein, also kein Konsum, auch keine Steuern, erspart er Geld. Er legt es beiseite, häuft sich Erspartes an.

Und wenn Sozialarbeiter Lohn bekommen, verdienen sie den Lohn wie andere auch. Nur dass ein Teil vom Geld aus dem Staatshaushalt kommt.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Herr Georg Bender,
wenn ich Geld was ich bekommen habe, durch "Arbeiten" ausgebe, nenne ich das bezahlen.
Wenn ich dem Staat Steuern abliefere, "Bezahle ich meine Steuern".

Das darf man so nennen, ohne an Ihrer Aussage zu zweifeln.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Als die Bilateralen Verträge I, (2002 in Kraft) mit der Schweiz ausgehandelt wurden, war klar, in der Schweiz gibt es eine Opposition (SVP) die nicht einfach in die EU will. Gleiches und noch stärker zu spüren, als die Bilateralen Verträge II, (2008 in Kraft) mit der Schweiz ausgehandelt wurden. Vor allem Themen Personenfreizügigkeit​, Fremde Gesetze.
Und da eben zu viel getan wurde, was nicht geht, meinen Unterstützer der Selbstbestimmungsinit​iative, es müsste etwas korrigiert werden.
Und nun machen alle auf „Erstaunt“ dass es scheinbar SchweizerInnen gibt, denen die Demokratie sehr viel wert ist. Und zwar mehr wert als irgend welche geschäftlichen Mauscheleien mit einer EU, zu Ungunsten von Recht.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Ich persönlich finde immer wieder, wir haben eine sehr gute Bundesverfassung und auch sehr gut definiertes Menschenrecht darin.

Aber wenn man so liest bekommt man den Eindruck, wir seien in der Steinzeit stehen geblieben...und so richtige Vandalen...muss man nicht verstehen
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Genau Herr Simon Matt, immer wenn es heisst, dass ein Urteil eines Straftäters in Strassburg gekippt wurde und wir den verurteilten Straftäter hier behalten dürfen...und das nenne ich ein Europäischer Gerichtshof...faulhei​t, für Menschenrechte weglassend
-