Sprache: F
Verkehr > Sonstiges,

«Wirtschaftskultur braucht Infrastruktur»

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Guten Abend liebe Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler

Gerne präsentiere ich Ihnen einen Auszug aus unserem SP-Slam zum Thema Wirtschaft und Infrastruktur:

 

ALLE​ TRÄGER SIND UNS RICHTIG WICHTIG - 

DENN SONST WIRD DER STANDORT GAR NOCH NICHTIG.

 

WIRD AUSGEBAUT WIRD AUF DIE UMWELT GESCHAUT - 

DENN LÄRM UND VERKEHR VERTRÄGT'S NICHT MEHR.

 

UND NUN ZUM FLUG - DAVON HABEN WIR HIER GENUG.

AN UNSERM SCHÖNEN ALTENRHEIN.

 

MEHR LEBENSQUALITÄT FÜR UNSER QUARTIER - 

UND NICHT WIE BISHER EIN PENDLERSCHARNIER.

 

I​m Kern meine Aussage, dass sich Schienen-, Strassen- und Luftverkehr ergänzen und nicht grundsätzlich konkurrenzieren. Wir können in der Schweiz auf keinen dieser Verkehrsträger verzichten. Auch nicht im Kanton St. Gallen. 

Auf Ihnen fusst unserer Wohlstand. Um den Erhalt dieser Sachwerte (unser Nervenstrang) sollten wir umsorgt sein. Dafür würde ich im Kantonsrat einstehen.

Bei nötigen Ausbauten (z.B. dem Anschluss Rorschach) sollten wir nicht reflexartig eine unüberwindbare Oppositionsrolle einnehmen, sondern durch konstruktive Kritik für Mensch & Natur das Beste herausholen. Zum Glück haben wir das USG und die LSV. Lasst uns diese zum Vorteil aller anwenden und auch einfordern. Sofern der Kantonsrat zusammen mit den Behörden ein wirtschaftlich und gesellschaftlich taugliches Produkt vorlegt, sollten wir uns diesem nicht versperren sondern mitgestalten.

Der Zentrumsstandort Rorschach, die Region am See und nicht zuletzt die geplagten Randgemeinden würden von einem optimalen Projekt mit Sicherheit profitieren.

 

Quelle​: Rot Weiss - SP Slam-Team, Liste 05

 

Florian Mehnert

SP Kantonsratskandidat

W​ahlkreis Rorschach, Liste 05


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.