Sprache: F I

Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 3 Stunden Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Herr Werner Nabulon

Warum soll die Geldwährung nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Will er das Brot verschenken!
Was möchten Sie als Promotion für die Leistung vorschlagen? Begreifen Sie nicht, dass Geld als Promotion für die Leistung steht! Wir tauschen, schwer zu begreifen?
-
Vor 7 Stunden Kommentar zu
Wird die Gesellschaft zunehmend nekrophiler?
Nein Herr Wagner, ich muss mich nicht mit Wissen profilieren, welche ein geistig normal entwickelter Mensch nicht interessieren kann!

Auf Ihre geistlose Polemik gehe ich nicht ein, denn ich bin Altersweise!
Wenn Sie, meine Bemühungen das Geldsystem in seiner Entstehung und vor allem Auswirkung zur Abdeckung der Bedürfnisse mittels gegenseitiger Leistung, ob mit oder ohne Erwerbsarbeit, zu erklären, als Starrsinn bezeichnen, so bin ich gerne Starrsinnig!
Wissen Sie, Betrügereien, sollten erkannt und beendet werden, auch wenn Ihre Fakultät Ökonomie, die Irrlehren, immer noch straffrei lehren darf.

Der Eindruck der Refinanzierung von Staatsausgaben über Steuern oder die Emission von Staatsanleihen, ist also nur dem Umstand geschuldet, dass der Staat, was ökonomisch korrekt wäre, nicht als Sonderakteur der Wirtschaft behandelt wird. Es ist doch nur logisch, dass die Geldschöpfung aus dem Nichts, die Systeme alimentiert. Die Umlage der vom Staat diktierten Preis für die Leistung, als Wirtschaftseinnahmen verbucht, hat darum direkt zwischen der Wirtschaft und Berechtigten, hier Staat, zu erfolgen.






-
Vor 7 Stunden Kommentar zu
Nein zur Volksinitiative „Mehr bezahlbare Wohnungen“
Ich möchte nur einmal von einem Daumen nach unten Drücker erfahren, von wem er das ihm nicht zustehende Geld, als Preis für die Leistung des Staates, oder Soziales erhält?

Die Antwort, vom Arbeitgeber, hat den gleichen Wissensstand, wie die Milch kommt von der Migros und der Strom aus der Steckdose.

Es ist nur logisch, dass die Umlage der Geldschöpfung aus dem Nichts, aus nicht getilgten Bank- Krediten und nicht abgeschriebenen Investitionen besteht.

Wir schieben das Wasser in der Badewanne, nach Bedarf hin und her!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Doch die Auswirkung der Geldschöpfung ist für alle gleich!

Die Kaufkraft ist nicht abhängig von der Erwerbsarbeit, sondern, wie viel man aus der Geldschöpfung zur Bedürfnisabdeckung, zuordnet!

Das System ist einzig auf Erwerbsarbeit (Betrug = Zahler) ausgerichtet. Die Automatisierung wurde bis heute als Produktivität, teilweise der Arbeit zugeordnet. Bei Zunahme der Automatisierung kollabiert das Betrugssystem! Leicht nachzuvollziehen, oder, weil das Geld steckt im Umsatz aus Kaufkraft!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Nein Geld wird nach Bedarf (Bedürfnisabdeckung) gedruckt!

Man muss den Menschen vor sich selbst schützen. Die Erde wird so überlassen, wie wir es für richtig halten!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Wird die Gesellschaft zunehmend nekrophiler?
Herr Gilbert Hottinger

Habe ich nachgelesen! Die Philosophen sind sich nicht einig. Diese menschliche Abart interessiert mich nicht ein Bohne, denn ein gesunder Geist, beschäftigt sich nicht mit solchen Einzelschicksalen.
I​ch muss nicht im Internet herumstöbern, um mich mit solchen Abarten, profilieren zu müssen.
Als Phantom Zahler umherirren, ermöglicht jedoch den Regierenden das Führungsinstrument "Unterdrückung"!

D​iese Betrügerei, meine ich wenigstens, aufzudecken ist wichtiger, als zu wissen, warum es Nekrophilie geben könnte!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Wird die Gesellschaft zunehmend nekrophiler?
Herr Frank Wagner
Ich will das völlig sinnlose Thema (Spam), bringt keinen Menschen im Geist weiter, nicht mitdiskutieren. Im Gegensatz zu Ihnen, habe ich mich schlau gemacht, weil ich diesen Ausdruck nicht abgespeichert habe!
Nekrophilie = Neigung zu sexuellen Handlungen, die an toten Körpern von Menschen oder Tieren durchgeführt werden; sehr seltene Perversion sexuellen Verhaltens (Sexualität). 2). Allgemein auch Vorliebe für totes Material und Gegenstände, die mit Toten oder Vergangenem in Zusammenhang stehen.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Wird die Gesellschaft zunehmend nekrophiler?
Man kann auch Unsinn diskutieren, bleibt Ihnen unbenommen. Welchen gesellschaftlichen Nutzen, hat diese Aufklärung der Sexualpraxis?

Bild​ung kann nicht inflationär sein. Es ist richtig, dass die Dummheit sich von Wissen schützt und den Geist schont!
Bringen Sie weiter Geld auf die Bank und fühlen Sie sich weiter als Steuer- oder Sozialzahler! Ich weiss, dass ich aus der zugeordneten Geldschöpfung, meinen Lebensunterhalt bestreite, also mein Guthaben aus nicht amortisierten Schulden und nicht abgeschriebenen Bankinvestition besteht!
Ich weiss auch, dass man direkt nach der Geburt in Rente gehen könnte, wenn die Bedürfnisse abgedeckt werden.

Solange das Geldsystem in seiner Entstehung und Auswirkung zur Abdeckung der Bedürfnisse, von der Sekte Ökonomie, straffrei völlig falsch gelehrt werden darf, wird sich wenig ändern. Die Regierenden freut es, wenn Menschen glauben, dass der Staat zuerst Einnahmen braucht, damit er das Budget abdecken kann. Geld fällt der Wirtschaft vom Himmel zu und der Staat bedient sich am Segen, so die Denkweise der meisten Daumendrücker!
Es ist doch erstaunlich, dass ich die Sache beschreibe, die Bewerter sich jedoch nicht um die Inhalte kümmern, sondern nur meine Person "abstrafen" wollen.
Diese Art eines Dialoges ist mir fremd!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Aber irgendwann sollte auch der Geist sich entwickeln?

Wer sich als Steuer- oder Sozialzahler fühlt und dazu noch meint, dass die Banken mit dem Geld welches sie einlegen, Aktivgeschäfte für sich tätigt, ist vom Pharao aber so was von vernebelt worden!
Zustand im 21. Jahrhundert! Bedenklich wie der Pharao sein Gesicht verändert aber immer noch die gleiche Wirkung hat!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Genau der eine verkauft zu höheren Preisen als er für seinen Lebensunterhalt braucht und der andere verschuldet sich!

Nehmen die Schulden ab, kann man weder zurückzahlen noch verkaufen! Geldkreislauflogik oder Saldenmechanik! Der Strom kommt nicht aus der Steckdose und die Milch nicht von der Migros!
-