Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einer Stunde Kommentar zu
Wie das Chaos um den Brexit Europas Fußballligen beeinflusst
Neben Lieferengpässen durch die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ist der Fachkräftemangel aufgrund der dann nötigen Arbeitspapiere für europäische Ausländer eine der größten Sorgen. Die Auswirkungen des Brexits sind aber noch viel vielfältiger.
Grenz-​ sprich Lieferkontrollen gibt und gab es immer. Auf Bedarf oder Verdacht kann und wurde jederzeit Kontrolliert. Da wird sich nichts ändern, …
Gut aber, wenn Fan’s die ja oft Vandale machen, genauer Kontrolliert werden, gar nicht zu Spielen zugelassen werden.
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Die Bibel taugt nicht als Politinstrument.
Man müsste noch unterscheiden, zwischen den verschiedenen Islam Richtungen nicht nur Schiiten und Sunniten, gibt noch mehr...und erkennen, dass diese 72 Jungfrauen eigentlich richtig übersetzt "Lichtwesen" heissen...und so weiter und so fort.
Dann müsste man wissen, dass diese "Terroristen" IS oder Taliban und Co, eigentlich rein gar nichts mit dem Islam zu tun haben....ausser dass sie dem Islam schaden.

Ebenso damals die Kreuzritter und Züge, die dem Christentum auch nicht positiv geholfen haben..

sorry, mit ca 32 Jahren habe ich damit aufgehört, mich mit Personen verschiedener Glauben und Ansichten weiter auseinander zu setzen. Glaube ist etwas persönliches, ..
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Was ich mich aber schon Frage, warum ein "Deutscher" hier schreibt, in einem Schweizer Forum, und contra Schweiz, pro EU schreibt.
Das muss ich nicht verstehen....oder die Langeweile ist zu gross..was auch wieder tief blicken lässt..
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Herr Frank Wagner,
Da gebe ich Ihnen sogar Recht. wie vom Saulus zu Paulus, erst macht man jahrelang Karriere, macht das alles mit, was verlangt wird, dann kündigt man aus "Gewissensgründen" um dann aus dem Nähkästchen zu plaudern. das sind ganz schlechte menschliche Züge.
Und es ist auch keine Qualität, wenn dann Sachen geoutet werden, "Was wirklich Geschah, damals" Titel...Reisserisch..​.

Jene die es Getan haben sind vor ein Gericht zu stellen, jene die es als Mitwisser falsch verbreitet haben, ebenso...

Übrigens​ spielt es keine Rolle, ob Herr Wagner Deutscher ist, so lange er sich an die Gesetze die in der Schweiz gelten, hält. Es kommt immer auf den Inhalt an..
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Es ist ja logisch, "wenn" spekulativ, jemand ein Alkohol Problem hat, was sicher in dieser verantwortungsvollen Position nicht angebracht ist "so jemand ist nicht vertrauenswürdig", versucht wird, das zu negieren.
Wenn jemand ein Gesundheitsproblem hat (Rücken) und der Art mit Medikamenten voll ist, dass Er beim torkeln nicht einmal mehr den Schmerz merkt, dabei grinst (kann man bei Filmen sehen) ist ebenfalls die Glaubwürdigkeit dahin, so jemand ist zu.
Wenn jemand PoPo von Frauen begrabscht, an öffentlichen Anlässen, anderen Männern leichte Backpfeifen verteilt, ist das einfach Unanständig, für einen Mann in so einer Position nicht angebracht.
Hört man dann noch, was dieser in Worten von sich gibt, weiss, wie Er sich selber als noch nicht EU Verantwortlicher benommen hat, (Steuer Deals mit Konzernen) glaubt man als ganz normaler Mensch mit Verstand, so jemandem nichts mehr. Punkt.

Es ist ja Interessant, dass die öffentlich Rechtlichen Medien, peinliche Szenen nicht bringen, weil, es eben peinliche Szenen sind.
-
Vor 2 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Thema Glauben,
Haben sie diesen Jesus kennengelernt, persönlich? Oder jemanden, der Schriften niedergelegt hatte, für die Bibel? (interessant wie die Bibel entstanden ist ca 4jahrhundert) das zu dem Thema, was man in der Sonntagsschule aufgetischt bekam.

Von daher ist Bibelforschung recht interessant.
-
Vor 2 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Herr Helmut Barner,
Es reicht Ihre Sätze zu lesen, um festzustellen, ob jemand die Reife erreicht hat oder eben nicht...! Gut, sie könnten "spekulativ" Reif sein, aber lassen hier den Troll heraus, bewegen sich Anonym durch ein Forum und pöbeln...auch das ist nicht Reif.
-
Vor 2 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Dann kommen die Medien ins Spiel, wenn geschrieben wird, "die Deutschen" sind...oder "die Franzosen sind" also Menschen Bashing (gegen Nationen) betrieben wird...

Fussball, ja glauben sie das ist förderlich für ein vereintes Europa, wenn Nationen Kriege auf dem grünen Rasen betreiben? Das wird geduldet sogar gepuscht, dieser Nationalismus...
-
Vor 2 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Nein Herr Bender, die Gegenwart genau analysieren....

Wa​s da in der Eu Politik abläuft, Druck auf eigene Mitgliedstaaten, Druck auf Brexit, Druck auf die Schweiz, Eu Kommissare die Zweifelhaft sind, eine Deutsche Bundespräsidentin die Zweifelhaft ist, 3Länder Griechenland, Italien, Spanien, die eigentlich ruiniert sind...und so weiter und so fort...
Da ist man gut beraten, genau hinzuschauen.

Die Schweiz, hat ab 1291 erkannt, Stück um Stück, dass nicht die Hellsten Köpfe in Europa das Sagen haben, sondern die besten Unterdrücker. Dagegen hat sich langsam aber sicher Widerstand mobilisiert.
Wie damals so heute, gibt und gab es Machtgeile, welche nur der Macht (Geldes und Reichtum wegen) wieder aus dem Bündnis austreten wollten. Plus die Immerwährenden Religionskriege....

Wenn eine Vereinigung gut ist, braucht es keine Gewalt, keinen Druck, kein Betrug, dann möchten die Menschen friedlich miteinander zusammenleben.
Meinen Sie, der einfache Schweizer, habe etwas gegen den einfachen Deutschen, Österreicher, Franzosen...Briten...​oder umgekehrt? Nein.

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken, die EU schafft sich durch mit diesen Kommisaren und Beamten, den Chefs(innen) ab. Die taugen nichts, weil sie Verträge und Spielregeln aufsetzen, aber niemand hält sich daran, es wird nur Betrogen...leidtragen​d die normalen EU Bürgerinnen und Bürger..
-
Vor 23 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Muss ich nicht verstehen, was gemeint ist als Kostenverursacher Nr. 1.

Wenn ich China anschaue, ebenso Russland, und sicher eine USA, alleine wegen diesen 3 Ländern kann so eine Studie nicht richtig sein, nur ein Fake.
Wenn man von Konzernen spricht, haben diese Konzerne Anleger (sprich Aktionäre aus aller Welt), die an den Aktien verdienen.
Also muss man die Anteile den Ländern zuordnen, von wo diese Aktionäre kommen.

Wieder mal ein Versuch, die Schweiz die sehr gut dasteht, in allem was sie macht, schlechtzureden.
-